home mail print index imprint

16 June 2009

Climate Conference

Questioning the Mainstream

Despite the claims of climate alarmists there is need to debate climate science. Four experts in natural sciences and economics will present their view how to deal with change.

Programme

17.00  

Registration  

 

17.30  

Finger Food  

 

18.00  

Welcome  

Dr. Holger Thuss  

Präsident, Europäischen Institut für Klima und Energie (EIKE)  

 

Chair: Wolfgang Müller  

Geschäftsführer, Institut für Unternehmerische Freiheit  

 

18.15  

Klima, Wasser, Kohlendioxyd und die Sonne  

Prof. Dr. Jan Veizer  

University of Ottawa  

 

19.00  

Ist Klimaschutz in der heutigen Form sinnvoll?  

Prof. em. Dr. Horst-Joachim Lüdecke  

 

19.45  

China, Indien und die Krise der europäischen Klimapolitik  

Dr. Benny Peiser  

Liverpool John Moores Universität  

 

20.15  

Wer will das verantworten? Um- und Irrwege der Klimapolitik  

Steffen Hentrich  

Liberales Institut der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit  

 

21.00  

Closing Remarks  

Michael Limburg, Pressesprecher  

Europäischen Institut für Klima und Energie (EIKE)  

 

Nach dem Ende der Veranstaltung stehen die Referenten und Organisatoren im informellen Rahmen für Fragen zur Verfügung.  

About the Speakers

Prof. Dr. Jan Veizer is a "Distinguished University Professor" of Geology at the University of Ottawa (Emeritus since April 2004) where he held the NSERC/Noranda/CIAR Research Chair in Earth Systems, and, from 1992 to 2004, concurrently served as the Director of the "Earth System Evolution Program" of the Canadian Institute for Advanced Research (CIAR). He recently retired also from the Chair of Sedimentary and Isotope Geology at Ruhr University in Bochum, Germany. He has drawn on the principles of geology, chemistry, physics, mathematics and biology to paint a picture of the Earth as a dynamic, "living" entity. This complex and innovative framework may afford us a glimpse of the future of our planet and help us to understand the impact mankind has had.  

http://www.science.uottawa.ca/~veizer/default.html  

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke, Jahrgang 1943, ist Diplomphysiker und war in der kernphysikalischen Forschung tätig. Nach mehrjähriger Industrietätigkeit, dort mit der Erstellung numerischer Computer-Modelle für Chemie-Anlagen und für Strömungsvorgänge in Pipelines und Versorgungsrohrnetzen befasst und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen, wurde er Professor für Informatik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes. Er ist (zs. mit Prof. Horlacher, Univ. Dresden) Autor des deutschsprachigen Standardwerks "Strömungsberechnung für Rohrsysteme, expert-Verlag" und hat das Buch "CO2 und Klimaschutz, Bouvier-Verlag" verfasst. Als Mitglied von EIKE übt er die Funktion des Pressesprechers für den Bereich Wissenschaft und Technik aus.  

Dr. Benny Peiser is a social anthropologist with particular research interest in human and cultural evolution. His research focuses on the effects of environmental change and catastrophic events on contemporary thought and societal evolution. He also studies the environmental and socio-economic impacts on human physical activity and health. Benny is a Fellow of the Royal Astronomical Society and a member of Spaceguard UK. He has written extensively on neo-catastrophism and the potential risks posed by NEO impacts. He is the editor of the Cambridge Conference Network, a scholarly, electronic network with more than 2,000 subscribers from around the world. http://www.ljmu.ac.uk/sportandexercisesciences/76407.htm  

Steffen Hentrich hat Volkswirtschaftslehre an der Technischen Universität Berlin studiert und war danach mehrere Jahre als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH) und später als wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) tätig. Schwerpunkte der Forschungsarbeit und umweltpolitischen Beratung waren die Umwelt- und Ressourcenökonomik sowie Themen Umwelt- und Energiepolitik, vom Klimaschutz über umweltverträgliche Verkehrspolitik bis hin zur nachhaltigen Fischereipolitik.  

Seit Dezember 2008 ist er Referent für Grundsatzfragen im Liberalen Institut. Neben den allgemeinen Fragen liberaler Grundsätze und Menschenrechte, werden auch die Probleme des Umweltschutzes und der Nachhaltigkeit aus liberaler Perspektive analysiert.  

Venue

 

Hotel Stuttgarter Hof Berlin  

Anhalter Straße 8-9  

10963 Berlin  

 

Near Potsdamer Platz  

 

Anreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln  

- mit der S-Bahn (S1, S2 Anhalter Bhf.)  

- der U-Bahn (U2 Potsdamer Platz, U 6 Kochstr.)  

- dem Bus (Buslinien M129 und M41).  

 

Zur Internetseite der Berliner Verkehrsbetriebe  

Registration

Regsitration is free. Due to the limited space, we allocate seats according to the order of incoming registrations.  

 

Please send your registration with your full name to:

 

Institut für Unternehmerische Freiheit  

Email: info@iuf-berlin.org  

Fax: 030 6920 80039  

Post: Stubenrauchstr. 10  

12161 Berlin  

SPONSORING
NEWSLETTER

Yes, I want current messages of the Institute for Free Enterprise:

QUOTES

Voltaire (1764)

"Votre volonté n´est pas libre, mais vos actions ce sont. Vous êtes libre de faire quand vous le pouvoir de faire."

Stipendien für begabte Leute
iuf top